Newsletter

Flux RSS

Aucun flux RSS ajouté

Ulrich Schulte: Herrschaftszeiten Agrandir

Ulrich Schulte: Herrschaftszeiten

Erscheinungsjahr: 2012

Geschichten von Herrn Keiner.
Herr Keiner verbrachte viel Zeit damit, Wissenswertes über die gesellschaftlichen Verhältnisse zu erfahren. Das war nicht immer leicht. Denn das, was in Zeitungsberichten zu lesen oder in Reportagen zu hören und zu sehen war, befriedigte ihn nicht. Er sagte:
„Man erfährt zu viel und lernt zu wenig."

Plus de détails

ISBN 978-2-87964-132-4

6,00 €

„In allen groβen Ländern der Freiheit", sagte Herr Keiner in einer Rede über die gesellschaftlichen Verhältnisse, „haben es die hohen Herrschaften, die für das Regieren und Wirtschaften zuständig sind, ausgesprochen bequem. Damit meine ich nicht, dass sie all die Sorgen nicht haben, die sie vielen anderen Menschen bereiten. Das gehört zur Normalität dieser Art Arbeitsplätze. Ich denke vielmehr daran, wie frei und unbehelligt die, die Verantwortung tragen, ihren Beruf ausüben können."

„Aber Herr K.", meldete sich einer der Zuhörer zu Wort, „was hindert denn die Betroffenen daran, für die eigenen Interessen einzutreten und den Oberen das Leben schwer zu machen?"
„Die Unteren haben sich zu sehr daran gewöhnt, nicht zuständig zu sein", antwortete Herr Keiner. „Sie haben sich zu sehr daran gewöhnt, dass befugte Leute über ihr Leben bestimmen."